FACEBOOK  Twitter
E-mail Print PDF



Morgens 9:00 Uhr ,,Mama, mir ist langweilig!"

Diesen Spruch hören Eltern zu oft. Jetzt gibt es die Lösung.
Nehmen Sie sich Ihren Rucksack, schnappen Sie sich Ihr Kind und ab nach Berlin Reinickendorf in "Jacks Fun World" , dem größte Indoor Freizeitpark in Berlin.

Abends 18:00 Uhr ,,Mama, kann ich dort nächste Woche meine Geburtstag feiern?"

Allerdings gibt es auch viele Spielplätze zu entdecken, wie den "Pippi-Langstrumpf-Spielplatz" in Neukölln. Die kunterbunte Welt von Taka-Tuka Land ist bei uns gelandet. Die Kids können zusammen mit dem ,,Kleinen Onkel" spielen und sich in den Bambus Hütten verstecken. Sie können spielen, toben und in die farbelhafte Welt von Pippi eintreten.
Doch wenn man genau hinsieht entdeckt man zahlreiche weitere tolle Spielplätze in Berlin. Auch der "Drachenspielplatz" hat einen Besuch verdient.
Doch jetzt erzähle ich nicht mehr, erkunden Sie Berlin.


Vorschau:

UfaFabrik Berlin

Als Geheimtipp und Dauerbrenner abseits der ausgetretenen Touristenpfande schätzen internationale Künstler und ihr Publikum die idyllische Kulturoase in den ehemaligen UFA-Filmproduktionsstätten. International gefeierte Stars und Nachwuchskünstler laden Sie ein zu Comedy, Theater, Kabarett und Konzerten in die historischen Theatersäle und im Sommer auf die Open-Air-Bühne im überdachten Sommergarten. Prädikat: erfrischend unkonventionell!

mehr...

Foto: UfaFabrik Berlin

 

Literaturhaus Berlin

Eine bewegte Geschichte hat das Berliner Literaturhaus. Die 1889 erbaute Villa war nicht nur Volksküche, Reservelazarett und Bordell, sondern auch schon früh Schauplatz literarischer Veranstaltungen. Zu den Exilanten, die sich kurz nach der Russischen Revolution im Haus im so genannten „Charlottengrad“ trafen, zählte auch der Romancier Vladimir Nabokov. In den 30er Jahren versammelten sich bei den Abenden der „Rabenpresse“ Größen des Expressionismus wie Oskar Loerke, Max Herrmann-Neiße und Paul Zech.

mehr...